The Golden Book of Frankfurt am Main

AltFrankfurt.com
    

Search
Suche

Home

Site Map

 

Dom
Cathedral

Römer
Town Hall

Römerberg

Altstadt
Old City

Altstadt 2
Old City

Altstadt 3
Old City

Der Main
The River

Stadtteile
City Districts

 

Kirchen
Churches

Stadttürme
City Towers

 

 Goethehaus
Goethe's House

Kaiserkrönung
Coronation

Im Wandel der Zeiten 
Through the Ages

Das Goldene Buch
The Golden Book

 

Zeppelin!

Bahn
Rail

 

The Ruins of War
Kriegsruinen

 

Verschiedenes
Miscellaneous

 Stimmung
Music

Weihnachten
Christmas

Old Pages

Email
NorbiEtOrbi
Steve

 

Visitors/Besucher

Hit Counter

Frankfurt am Main
Der Kaiserdom
The Emperor's Cathedral

Views of the Old City of Frankfurt am Main before the Wars
Ansichten der Altstadt von Frankfurt am Main.

Views/Ansichten    Inside the Emperor's Cathedral/Im Innern des Kaiserdoms    Art Treasures/Kunstschätze 
The Tower/Der Turm    Portals/Portale     History of the Cathedral/Geschichte des Domes
Artists'Views/Aus der Sicht der Künstler

Wahlkapelle
Elector's Chapel
Inside the Cathedral / Im Innern des Kaiserdoms

Wahlkapelle 0

Wahlkapelle     0

The Electors Chapel in the Cathedral

The little chapel on the south side of the cathedral choir was originally built between 1420 and 1430 as the library for the St. Bartholomew parish.  It was first used as an electoral chapel for the election of Emperor Albrecht II.  Soon it became the official electoral chapel.

The Archbishop of Mainz took his place in the Chapel and called the other Electors one by one into the conclave: The Archbishops of Cologne and Trier, the Margrave of Brandenburg, the Count Palatine of the Rhine, the King of Bohemia and the Duke of Saxony.  With all assembled, the last vote heard was that of Mainz.  The results were then ceremoniously proclaimed inside the church, and the newly elected Kaiser, if he was present, was raised onto the high altar of the cathedral.

A visitor to the cathedral should at least glance into the simple Elector's Chapel.  This little room played such a significant role in the history of central Europe for centuries.  You can still see the historic chairs where the electors sat and came to agreement on a candidates for the crown and scepter pf empire.  The last Kaiser of "The Holy Roman Empire of the German Nation" was the Hapsburg,  Franz II.  He was crowned three years after the outbreak of the French Revolution, on July 14, 1792.  Almost immediately, a  series of wars broke out that led to the  Napoleonic epoch. Well, the young Kaiser was in a hurry.  He needed to be on his way to the field.  The French were already in the Netherlands.  Despite that, the celebrations in Frankfurt went ahead in all their ceremonial splendor.  

Especially notable because of the religious schism that had existed in Germany since the Reformation, is that the cathedral, in this overwhelmingly Protestant city, was permitted to continue the Catholics rites (a vote by Philipp Melanchton played a part in this).  It was because the cathedral was seen particularly as a church of "apostolic majesty."  For the religious services themselves, a delicate routine was worked out in which the protestant Electors distanced themselves when the Holy Mass was celebrated, at the same time functioning within the secular-spiritual program, while the Catholic Princes and Ecclesiastics performed their functions.

Wahlkapelle im Dom

Die kleine Kapelle an der Südseite des Domchors ist 1420-30 als Liberij, d. h. als Bibliotheksraum des Bartholomäus-Stiftes errichtet worden. Sie wurde 1438 bei der Wahl Albrechts II. zum erstenmal als Wahlkapelle benutzt, was dann bei den späteren Wahlen zur Regel wurde.

Der Erzbischof von Mainz begab sich in die Kapelle und rief die anderen Kurfürsten einzeln zur Stimmabgabe hinein, dann versammelten sich alle darin und hörten als letzte die Kur des Mainzers. Darauf wurde das Resultat feierlich in der Kirche verkündet und der Gewählte, wenn er anwesend war, auf den Hochaltar im Chor erhoben.

Im Dom sollte man einen Blick tun in die schlichte Wahlkapelle, einen Anbau neben dem Chor. Da befindet sich noch historisches Gestühl, das von den Kurfürsten, die sich auf einen Kandidaten für Szepter und Krone zu einigen hatten, benutzt wurde. Der letzte Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, der habsburgische Franz II. , wurde drei Jahre nach Ausbruch der französischen Revolution just am 14. Juli 1792 gekrönt. Gerade waren die kriegerischen Wirren ausgebrochen, mit denen die napoleonische Epoche begann. Der junge Kaiser war in höchster Eile. Er war schon auf dem Weg ins Feld; die Franzosen waren bereits in die Niederlande eingefallen. Die Feiern zu Frankfurt gingen aber trotzdem in all ihrer zeremoniösen Gemessenheit vor sich.

Bezeichnend übrigens für die konfessionellen Zwiespältigkeiten, die sich in Deutschland seit der Reformation ergeben haben, ist, dass der Dom von der überwiegend protestantisch gewordenen Stadt zunächst den Katholiken genommen, dann aber - wobei ein Votum von Philipp Melanchton mitgespielt hat - zurückgegeben wurde: als Kirche der Apostolischen Majestät. Für die kirchlichen Feierlichkeiten selbst wurde eine delikate Ordnung ausgetüftelt, die den protestantischen Kurfürsten einerseits erlaubte fernzubleiben, wenn die Hohe Messe zelebriert wurde, ihnen aber andererseits innerhalb des weltlich-geistlichen Programms ebenso Funktionen zuwies, wie die katholischen Fürsten, die Erzbischöfe also, das ihrige zu tun hatten.

The following German Emperors were crowned in this cathedral:
In der Dom wurden folgende deutsche Kaiser gekrönt

1562  Maximillian II
1612  Matthias
1619  Ferdinand II
1658  Leopold I
1711  Karl VI
1742  Karl VII 
1745  Franz I 
1764 Joseph II
1790  Leopold II
1792  Franz II

Scenes of Imperial Coronarions can be found at
Imperial Coronation-Kaiserkroenung

 

Frankfurt am Main
Der Kaiserdom
The Emperor's Cathedral

Intro

Views
Views of the Cathedral from every angle

Ansichten
Ansichten des Doms aus jeglicher Richtung

Inside the Kaiserdom
Choir, Nave and Transepts, Elector's Chapel

Im Innern des Kaiserdoms
Chor, Schiffe, Wahlkapelle

Art Treasures

Kunstschätze

The Tower

Der Turm

Portals

Portale

History of the Cathedral

Geschichte des Domes

Floor Plan of the Cathedral

Plan

Artists' Views

Aus der Sicht der Künstler