Frankfurt am Main
Der Kaiserdom
The Emperor's Cathedral

Views of the Old City of Frankfurt am Main before the Wars
Ansichten der Altstadt von Frankfurt am Main.

Views/Ansichten    Inside the Emperor's Cathedral/Im Innern des Kaiserdoms    Art Treasures/Kunstschätze 
The Tower/Der Turm    Portals/Portale     History of the Cathedral/Geschichte des Domes
Artists'Views/Aus der Sicht der Künstler

History of the Cathedral
Geschichte des Domes

The Cathedral is actually no cathedral at all.  It is not the seat of a bishop.  It is a Roman Catholic parish church dedicated to St. Bartholomew, the Apostle.

Der Dom ist, genau genommen, kein Dom; er ist kein Bischofssitz. Dieses Gotteshaus ist eine römisch-katholische Stifts- und Pfarrkirche mit dem Namen des hl. Bartholomäus, des Apostels.

First there was an island in the river Main.  A small tributary, the Braubach, enclosed the area which became the oldest part of the city.  On the eastern portion of this island, the Carolingian Salvator Church was built in 822 by Ludwig the German next to Charlemagne's Pfalz (palace).  For 400 years this church was the principle church of the small town of Frankfurt.

In 1239 it was decided to rededicate the Salvator Church to St. Bartholomew the Apostle, and begin a fundamental rebuilding of the structure.  A new nave was completed between 1248-1269 in the style of a Gothic hall church (aisles and nave of the same height).  A new enlarged choir was completed  between 1315 and 1338, and the transepts 1346-1369 following an even more grandiose plan.  Raising the height of the nave to that of the transepts would come well after the middle ages.

Finally, in 1415, construction of the mighty tower was begun on the site of the old town hall.  This construction lasted throughout the 15th century, slowly rising amid many difficulties until construction stopped at the cupola that now crowns the octagon.  Many architects were involved, but the most important was its first, Madern Gaertner, who drew the original designs. Gaertner, who also designed the Eschenheimer Turm, would live to see the beginnings of the Octagon take shape. 

The tower was finally completed (and according to Gaertners original design) during the repairs to the cathedral after the great fire in 1867 nearly destroyed church, including the melting of its historic bells.  

Ursprünglich befand sich eine Insel im Main. Ein kleiner Seitenarm, die Braubach, umschloss dieses Gebiet, das später der älteste Teil der Stadt werden sollte. Im östlichen Teil der Insel wurde im Jahr 822 die karolingische Salvator-Kirche durch Ludwig den Deutschen erbaut. Sie lag in der Nähe der Königspflaz von Karl dem Großen. 400 Jahre lang war diese Kirche die die Hauptkirche der kleinen Stadt.

Im Jahr 1239 entschied man sich, die Salvator-Kirche dem Apostel Batholomäus zu widmen und begann mit einem fundamentalen Umbau. Das neue Kirchenschiff wurde zwischen 1248 und 1269 im Stil einer gotischen Hallenkirche fertiggestellt (Gänge und Kirchenschiff in der gleichen Höhe). Ein neuer und größerer Chor wurde zwischen 1315 und 1338 errichtet und die Querschiffe (1315 - 1338) folgten einem noch grandioseren Plan. Die Anpassung der Höhe von Mittelschiff und Querschiffen erfolgte im Anschluss an das Mittelalter.

Schließlich begann man im jahr 1415 mit dem Bau des mächtigen Turmes an der Stelle des alten Rathauses. Der Bau dauerte das ganze 15. Jahrhundert hindurch, langsam wachsend mit vielerlei Schwierigkeiten, bis er schließlich an der Kuppel gestoppt wurde, die jetzt das Achteck krönt. Viele Architekten waren eingebunden, aber der wichtigste war auch sein erster, Madern Gertner, der das Original-Desgn entwarf. Gertner, der auch den Eschenheimer Turm entwarf, konnte noch erleben, wie das Achteck erste Gestalt annahm.

Der Turm wurde fertiggestellt (entsprechend dem Original-Plan Gertners) im Zuge der Wiederherstellung des Domes nach dem Feuer im Jahr 1867, das die Kirche erheblich beschädigte. Bei dem Feuer zerschmolzen auch sämtliche historische Glocken des Domes.

 

Dombrand 1867
The Cathedral Fire, 1867

Wahlkapelle
The Imperial Elector's Chapel

Kaiserkrönung
Imperial Coronations

 

Dom_Roemische_Mauern.jpg (20351 bytes)

Dom_Karolinger_Mauern.jpg (21102 bytes)

Roman Walls
Römische Mauern

Carolingian Walls
Karolinger Mauern

 

 

Frankfurt am Main
Der Kaiserdom
The Emperor's Cathedral

Intro

Views
Views of the Cathedral from every angle

Ansichten
Ansichten des Doms aus jeglicher Richtung

Inside the Kaiserdom
Choir, Nave and Transepts, Elector's Chapel

Im Innern des Kaiserdoms
Chor, Schiffe, Wahlkapelle

Art Treasures

Kunstschätze

The Tower

Der Turm

Portals

Portale

History of the Cathedral

Geschichte des Domes

Floor Plan of the Cathedral

Plan

Artists' Views

Aus der Sicht der Künstler